RETRO MOPS ZUCHT

von den Gl√ľckspilzenDeLaHaye


So ist es unseren SCHÜTZLINGEN ergangen und hier sind ein paar Berichte von den glücklichen Besitzern :

 

20.9.2010

Liebe Familie Haye-Schulze,

wir haben unseren "ANTONIO" jetzt fast genau ein Jahr und sind so glücklich, diesen Hund von Ihnen bekommen zu haben! Er hat unser Leben unglaublich bereichert und wir freuen uns jeden Tag aufs neue über unseren Toni und können uns ein Leben ohne ihn gar nicht mehr vorstellen. Er hat uns wieder jung gemacht ! Und er ist ein so vitaler Hund und  so fröhlich . Unser Tierarzt ist genauso begeistert, wie jeder, der ihn bisher kennen gelernt hat. Und wir freuen uns schon, wenn er nächstes Jahr das erste Mal "selbst Vater"  wird.

Herzliche Grüsse

Ihre Volkerts 

 

 Hallo Frau Haye-Schulze,

aufgenommen zu haben. Außerdem ist Elvis topfit und ausgesprochen mopsfidel:). Er ist alles andere als kurzatmig und überrascht uns immer wieder mit seiner Ausdauer und Aktivität beim Spielen.

In diese 

FELIX (Alfonso) geht es sehr gut. Er hat sich ganz toll entwickelt. Ist sehr groß und kräftig geworden. Er tobt ganz viel draußen rum, spielt viel im Garten und  ist gar nicht zu bremsen. Er ist schon im ganzen Dorf bekannt und alle mögen den kleinen Felix. Er spielt mit allen Hunden beim Spazierengehen und kann auch gut atmen, lange Spaziergänge sind kein Problem ! Er ist immer noch sehr verschmust, kann Sitz und Platz und geht brav an der Leine. Wir sind total ineinander verliebt. Wir waren schon zusammen zum Schoppen, da hat es sehr lange gedauert, weil der Verkäuferinnen mehr mit Felix beschäftigt sind, als mit dem Bedienen von seinem Frauchen....

Bis bald und einen herzlichen Gruss von Felix und seinem Frauchen

 

4.Oktober 2010

 Liebe Stephanie,

wir danken Dir sehr, dass du uns "Elvis", einen absoluten Traumhund, anvertraut hast ! Mit deinem Engagement sowohl vor wie auch nach dem Kauf des Hundes, aber auch durch deine liebevolle und fürsorgliche Art gegenüber deinen Zöglingen hast du uns als Züchterin überzeugt.

Wir sind sehr stolz darauf, so einen ausgesprochen entspannten, intelligenten und verschmusten Hund in unserer Familie m Sinne können wir nur sagen: "mach weiter so" !

Liebe Grüsse

Friederike & Matthias 

 

Liebe Frau Haye-Schulze,

ich möchte Ihnen wieder ein paar Fotos von FRIEDA zukommen lassen. Sie entwickelt sich prima, und nicht nur wir, sondern auch alle, die sie treffen, sind hellauf begeistert von der kleinen Möpsin. Anbei sende ich noch ein Foto von ihr und einem reinrassigen Mops. Frieda selbst schnauft gar nicht, wir sind sehr froh darüber. Vor fremden Hunden hat sie keine Angst, allerdings einen gesunden Respekt, bis jetzt hat sie noch keine schlechten Erfahrungen gemacht. Außerdem sende ich noch ein Foto von ihr, das gerade vor einer Stunde entstanden ist. Frieda hatte sich einen Sonnenfleck auf dem Teppich ausgesucht um auf einem Socken zu kauen... Wir sind rundrum glücklich mit unserem prächtigen Hund. Und wenn Sie noch einen schwarzen Wurf planen, setzen Sie uns bitte auf die Liste . Wenn Frieda aus dem gröbsten raus ist, hätten wir gerne noch ein "Geschwisterchen".

Herzliche Grüße - auch von Frau Gey- sendet Ihnen

Dr.G. Seelentag

 

17.7.11

Liebe Frau Haye-Schulze,

mehr als ein Monat ist nun vergangen, seit die "Welpin", wie Sie sie nannten, "Descarada de la Haye" nach Bayern umgesiedelt ist. Bereits lange vorher standen wir  ja in Kontakt, ob "Cara" der geeignete Hund für uns und wir die geeigneten Besitzer für die Hündin wären. Sie sendeten uns täglich wirklich gute Fotos, so dass ich über den Entwicklungsstand umfassend informiert war.

Sicher waren wir am Anfang etwas skeptisch: Sie als Züchterin, die nur den besten Platz für ihre kleinen Lieblinge möchte und ich, der "Berufshundehalter".....Ich meine jedoch, wir sind beide  von Beginn an sehr offen und ehrlich miteinander umgegangen . Erschwerend kam hinzu, dass sich das Mops-Hundchen mit einem sehr temperamentvollen "Staffordshire-Rüpel" arrangieren musste.

33 KG vs. 3,3 KG

...Cara hat unseren hohen Erwartungen nicht nur in vollem Umfang erfüllt, vielmehr  überrascht sie uns täglich  auf´s neue mit ihrem fröhlichen Temperament, ihrem schnellen Lernen, allerdings auch mit ihrem eignen Durchsetzungsvermögen, was im "Tagesgeschäft" nicht immer nur von Vorteil ist...Unseren Staffordshire hatte sie bereits nach wenigen Tagen "unter der Fuchtel", wobei es zeitweise für den Mops recht grob zuging; Cara stellte eindrucksvoll unter Beweis, dass die darwinschen Kenntnisse "survival of the fittest" keine Frage der ausschließlichen  körperlichen Überlegenheit und Kraft ist. Auch im täglichen Umgang erweist sie sich als sehr nervenstark, selbst bei Knallergeräuschen, und ist sehr umweltsicher. Ihre Bewegungsfreude und Ausdauer sind derart ausgeprägt, dass wir ihr immer wieder  gezielt Ruhepausen verordnen müssen. Auch bei sommerlich heißen Temperaturen ist sie sehr aktiv und völlig frei atmend. Zusammenfassen ist Cara in ihrer gesamten Erscheinung ein quirliges & vitales Traumhündchen, dass nicht zu unterschätzen ist, sonst läuft man leicht Gefahr, sich einen kleinen Tyrannen heranzuziehen, denn es ist doch soooo süß, das kleine "Teufelchen"...

Soweit der erste ausführliche Bericht über die kleine Möpsin mit dem großen Herz... Sie merken schon, selbst ein sachlich pragmatischer Hundehalter - wie ich es bin - scheint sich in den kleinen schwarz-braunen Gremlin, wie meine Frau sie bezeichnet, verliebt zu haben...Cara geht mittlerweile - mit Klicker konditioniert - frei und an der Leine, kommt auf Zuruf (meistens jedenfalls..) und hat die Hörzeichen : Sitz, Platz, Steh bereits sicher verknüpft... Naja und manchmal schnarcht sie auch ein kleines bisschen, wenn ein aufregender Tag im  Traum an ihr vorbei zieht...

Schöne Grüße aus Bayern

Ihr Horst Böttcher mit Familie

www.hundegutachter-boettcher.de

 

29.8.2011

Meine liebe Steffi,

viel Regen und Stau haben uns begleitet, aber Nahla/Esperanza war vorbildlich! Sie hat fasst die ganz Fahrt geschlafen. Die kleine Süsse hat dann gefuttert und die obligatorischen P.P. Und dann der große Moment der Begegnung: Einfacher als gedacht...Die kleine hat ganz selbstbewusst erst einmal die Katzen verscheucht, dann wurde Fine angeknurrt und Bruno fand sie sehr interessant.  Kam, sah und siegte !  Die Nacht war sehr ruhig, ich habe sie in der Transportbox neben meinem Bett stehen gehabt.

Eigentlich ist sie angekommen... Also mach dir keine Sorgen und sei nicht mehr so traurig. Nahla hat als kleiner Armor ihre Pfeile verschossen und alle, die sie schon kennen gelernt haben,  mitten ins Herz getroffen. Wir sind sooo glücklich mit dem kleinen Wesen, nochmal vielen Dank für die kleine Madame. Du hast tolle Vorarbeit geleistet. Ich habe dich so richtig in mein Herz geschlossen und werde Nahla immer mit dir verbinden. 

Ganz liebe Grüße, auch an Sven und deinen süßen Joni,

deine dankbare Ulla

 

29.9.2011

Hallo Stephanie,

wir dürfen Dir heute ganz stolz mitteilen, dass unser wunderschöner, süßer, schlauer Hund (Elvis de la Haye) für zuchttauglich erklärt wurde. Der Tierarzt war sehr angetan von unserem agilen, frei atmenden , gesunden RETRO Mops. Er meinte sogar, dass sein Gebiß und die Zähne für einen Mops wirklich gut sind und das war ja eher mal unser Sorgenpunkt ?! Dank BARF !

Auch seine Gelenke waren top in Schuss. Er hat ihn sich mit Sicherheit 10 Minuten lang immer wieder angeschaut und mehrfach durchbewegt und konnte - zum Glück - nichts finden!

Auch sein Gang ist gut und seine Wirbelsäule.

Wir haben dies zwar gehofft und vermutet, sind jetzt aber viel beruhigter, dass wirklich alles in Ordnung ist.

Liebe Grüße

Friederike und Matthias

 http://de-de.facebook.com/pages/Retro-Mops-Elvis/205911092776359

 

1.11.11

Liebe Frau Schulze,

wir gratulieren herzlich zu ihrem tollen neuen Retro Mops Wurf. Da wir mit FRIEDA so glücklich und zufrieden sind, träumen wir immer wieder von einem "Geschwisterchen" und besuchen regelmäßig Ihre Seite. Gerade gestern, pünktlich zu den ersten Fotos vom neuen Wurf, haben wir mal wieder vorbeigeschaut. Die Kleinen sind unglaublich ! Und so schokobraune Möpschen, das ist ja was ganz besonderes.

Wenn wir uns für einen zweiten Mops entscheiden, wirden wir uns auf jeden Fall bei Ihnen melden. Die Hunde sind einfach toll ! Die Komplimenten im Stadtwald reißen nicht ab - Friedchen macht exellente Werbung !

Anbei noch ein kleiner Herbstgruß von Frieda, den Sie gerne auf ihrer Homepage verwenden dürfen.

Herzlicher Gruß aus Köln

Familie Dr. Seelentag

14.11.11

Liebe Stephanie,

wie Du weißt, hatte ich schon vor langer Zeit den großen Wunsch, dass mich ein Hund später bei der Arbeit mit kranken und behinderten Menschen begleiten könnte. In Elvis habe ich, abgesehen von unserer dicken Freundschaft, genau diesen Hund bei dir gefunden. Wir absolvieren derzeit gemeinsam eine Therapiebegleithundeausbildung bei der Hundetrainerin Maike Maja Nowak in Berlin. Im Juli diesen Jahres erhielt er bereits das Zertifikat "Besuchshund", das ihn befähigt, mich bei der therapeutischen Arbeit zu begleiten.

Elvis hat seine ersten Erfahrungen im Seniorenheim sammeln können. Wir besuchten wöchentlich eine Gruppe von 10 Personen, bei der er als tierischer Motivator unschlagbar ist :). Es war erstaunlich, wie insbsondere sehr unruhige Personen durch ihn zur Ruhe fanden und Personen mit einer sehr kurzen Aufmerksamkeitsspanne sich lange auf die Übungen mit ihm konzentrieren konnten. Auch sonst eher sehr in sich gekehrte Personen öffneten sich und gingen in engen Kontakt zu ihm. Das wäre mir allein ohne meinen "Partner mit der kalten Schnauze" vermutlich nicht nach so kurzer Zeit gelungen. Außerdem merke ich, wie wohl sich  Elvis im Umgang mit den Menschen fühlt. Er mag einfach jeden und kann das kaum verbergen. Die vielen Übungen nimmt er mit großer Begeisterung auf. Er ist recht schlau und möchte dementsprechend auch geistig gefördert werden.

Da wir nun umgezogen sind, bewerben wir uns um eine Arbeitsstelle, bei der wir als therapeutisches Team hoffentlich bald noch viel mehr Menschen glückliche Momente schaffen können :).

Liebe Grüße

Friederike

 http://www.facebook.com/pages/Retro-Mops-Elvis/205911092776359?sk=photos#!/pages/Retro-Mops-Elvis/205911092776359

28.11.11

Hallo Frau Haye-Schulze,

hier wieder ein Bericht vom Werdegang des kleinen schwarzen Hündchens mit dem großen Herzen, das vor einiger Zeit mutig auszog, um Bayern zu unterwerfen: Klingt doch gut, ne ?

Dabei war es wohl eher so, dass sie aus ihrem sicheren fröhlichen Rudel herausgerissen, in eine Transporttasche gesteckt, damit in eine völlig unbekannte Welt verschleppt und dort einem riesigen, fremden Staffordshire-Kampfhund "vorgeworfen" wurde.

So nun aber mal sachlicher: Cara, nunmehr knapp acht Monate alt, ist bestens durch den Zahnwechsel und die erste Läufigkeit gekommen. Sie hat ein vollständiges und für einen rundköpfigen Hund recht gutes, symetrisches Gebiss, mit knappen Vorbiss entwickelt. Ihr Gewicht beträgt 8 KG bei einer Widerristhöhe von 33 cm. Sie wird von uns in der Ernährung sehr bemessen gehalten und ist auch recht sportlich trainiert. Auffällig ist nach der Läufigkeit, dass sie nun in ihrem gesamten Verhalten deutlich ernster und erwachsener wirkt: die Flausen ihrer Kindheit ... betteln, stehlen, Unrat fressen, Löcher graben, Katzen jagen etc. haben sich vollständig gelegt.

Nein man soll nicht lügen: Natürlich bettelt sie noch wie die S...., sie stiehlt auch noch und widmet sich auch noch mit Hingabe den Erdarbeiten und auch den Nachbars-Katzen,----- aber eben mit deutlich mehr Ernsthaftingkeit (Smile).

Aber tatsächlich ist ihr Verhalten gefestigter, was insbesondere im Umgang mit großen Hunden zum Tragen kommt. Hier haben sich die Besuche auf dem Hundplatz bezahlt gemacht. Auch hat sie zwischenzeitlich  einen recht sicheren  und auch umfangreichen Gehormsam, so dass wir sie im Alltagsbetrieb frei und meist ohne Leine sicher - auch unter Ablenkung - führen können. Sie lernt im übrigen recht schnell, allerdings nur dann, wenn sie entsprechend motiviert ist, was mit Futter und Spiel jedoch meistens möglich ist und erinnert mich hierbei oft an meine Mali-Diensthündin, die immer gefallen wollte und förmlich nach Aufgaben und Beschäftigung gegiert hat.

Gesundheitlich hat die Kleine bis dato ohnehin zu keiner Zeit Probleme gehabt, so dassdem  wir ganz gelassen aber doch mit Spannung (nein, ist kein Widerspruch) dem Erwachsenwerden des kleinen schwarzen "Gremlins" entgegensehen.

Bis dahin schöne Grüße aus Bayern

Horst Böttcher mit Familie (aktuelle Fotos anbei)

 

 

09.12.11

Guten Morgen Frau Haye-Schulze,

ist ein wirklich schöner Wurf....man scheint aber bereits an den Fotos zu erkennen, wie unterschiedlich die Welpen auch im Wesen sein könnten...Wie ich Ihnen bereits sagte..."und da liegt sie auch noch, die Meßlatte"... die aber schließlich auch von Ihnen so hoch gelegt wurde, worauf se ja auch sicher selbst ein bisserl stolz sind, oder ?

Ich weiß, dass ich nicht ganz objektiv bin, denn für uns ist unser schwarzer Teufel einfach der perfekte Mops, sowohl in Körperform und -bau, ihrer Fellstruktur mit der perfekten, superschönen Brustzeichnung sowie der superschöne Kopf mit einem recht guten Gebiß, einer Nase mit der man Sport treiben kann und Augen, die so gut sitzen, dass kein weiß zu sehen ist. Hätten se mal die behalten...:-) Nein, das ist natürlich Quatsch. Das wäre zum einen für uns nicht so gut gewesen und wie gesagt, wir sind in dieser Sicht nicht objektiv.

Wird aber auf jeden Fall interessant, Cara im Vergleich zu ihrer Schwester, die bei Ihnen bleiben wird, zu beobachten...

Schöne Grüße aus dem heutigen ganz besch.... Bayern, zumindest was das Wetter anbelangt. 

Ihr Horst Böttcher

www.hundegutachter-boettcher.de

 

28.12.2011

Guten Morgen Frau Haye-Schulze,

hier ist es so mopsig nett, dass ich Ihnen schnell schreiben möchte.

Wir hatten wieder eine ruhige Nacht. Bruce (Fabrizio) ist gegen 6 Uhr etwas wacher geworden und dann sind wir schon einmal durch den Garten gegangen, um einige Geschäfte ordnungsgemäß zu erledigen. Danach wurde noch einmal bis 9 Uhr geruht, um frisch und munter das Spiel von gestern wieder aufzunehmen. 

Der Fusselknochen und der Hundeball ist die Beschäftigung Nr. 1 der Geschwister. Silly ist so dankbar für ihren kleinen Bruder. Er zeigt ihr all die Dinge, die sie wegen ihres Trichters, den sie ab der 11. Woche tragen musste, nicht kennen gelernt hatte. An unseren Schränken sind teilweise Zierbommel von der Uroma. Silly konnte nie damit spielen und Bruce zeigt ihr jetzt, dass man nur daran ziehen muss uns schon geht die Tür auf und dahinter kann man viel Neues entdecken...

Bruce bringt seiner Schwester das Spielen bei - Silly ist im März geboren...jetzt holt sie einiges aus der Welpenzeit nach. Bruce darf zum Spielen in ihr Nestchen, umgekehrt darf sie aber nicht in seins. Fütterungen sind kein Problem, kein Futterneid, keine Eifersucht.

Bruce ist ein charmanter, selbstbewußter, kleiner Junge. Es macht so viel Freude den Beiden zuzusehen. Sie baldgen sich und können sich gegenseitig prima  unterwerfen. Sie kuscheln sich nach dem Spiel erschöpft aneinander und schlafen.  Silly wacht immer als erste auf und schnüffelt dann Bruce zärtlich an, ob er nicht wohl wach werden mag. Er gähnt dann meistens und schläft weiter...

Das ist wohl erst einmal der Sinn: Silly ist ein glücklicher "Welpe", Bruce ist ein glücklicher Welpe und wir haben Tränchen in den Augen vor Glück.

Danke noch einmal, dass Sie uns den Fabrizio anvertraut haben.

Für den Moment grüßt Sie ganz herzlich

Ihre Gesine B.

31.12.11

Liebe Frau Haye-Schulze,

wir wünschen Ihnen ebenfalls einen guten Rutsch und ein wundervolles neues Jahr. Unser Kleiner ist völlig entspannt, das Geknalle und Geblitze das draußen stört ihn gar nicht. Er wackelt nicht mal mit dem Ohr, während Silly ganz aufgeregt alles verbellt, was sich nur ein wenig nach Sylvester anhört. Bruce ist ein ausgeglichener und unerschrockener kleiner Kerl....Er hat seinen Platz in unserem Herzen und im Sofabettkasten gefunden. Es ist so entzückend: wenn er genügend getobt hat und müde ist, läuft er geradewegs durch die Stube und verschwindet unter dem Sofa in seinem Kasten.Dort pennt er dann meist ein bis zwei Stunden, bevor er wieder herausschlüpft und erst einmal mitten in der Stube sitzt. Dann guckt er uns fragend an: Was ist bisher geschehen und was machen wir jetzt ?

 So, ich muss jetzt mal die Sektgläser holen.

Bis bald grüßen wir Sie ganz herzlich

Ihre Gesine B.

 

08.01.2012

Hallo Frau Haye-Schulze,

endlich ist es soweit und in unser Zuhause ist das Leben  zurück gekehrt. Eingerollt im Schoße unseres Sohnes hat Francesco die 2 Stunden Autofahrt ohne Vorkommnisse hinter sich gebracht. Nach einem langen und aufregenden Abend hat Francesco dann von Mitternacht bis morgens um 6 Uhr durchgeschlafen. Nach kurzem Zwischenstopp auf der Katzentoilette genehmigte er sich weitere 3 Stunden Ruhezeit.

Die kurzen Regenpausen haben wir dann als erste Erkundungen in unserem kleinen Garten genutzt. Zusätzlich zu seinem Trinknapf auch Ziegenmilch angeboten, welche er in Sekunden verbrauchte... Mal sehen, wie ihm das bekommt.

Wir möchten Ihnen Danken, dass Sie dieses liebevolle Lebewesen in unsere Obhut gegeben haben. Wir versuchen ihm seine Geschwister/Spielgefährten so gut es geht zu ersetzen und haben dabei sehr viel Freude mit ihm.

Herzlichen Dank, dass Sie uns - und im ganz besonderen meiner Frau -  nicht nur als Züchterin, sondern auch als "Seelentherapeutin" in unserer schweren Zeit zur Seiten standen/stehen !

Für die nächsten Wochen planen wir ein Welpentreff/Training zu besuchen, um Francesco die Möglichkeit zu bieten, mit anderen Welpen zu spielen und somit sein soziales Verhalten und Kontakte zu erhalten.

Wir freuen uns auch schon riesig, wenn wir Sie im Frühjahr vielleicht wieder einmal besuchen dürfen.Wir halten Sie per Mail und mit Fotos weiterhin über die Entwicklung des kleinen Sonnenscheins auf dem Laufenden.

Mit herzlichen Grüßen an Sie und Ihre Familie

Familie Lehmberg

09.01.2012

Hallo Frau Haye-Schulze,

wie ich Ihnen schon telefonisch berichtet habe, war die Fahrt in Franjo´s neues Zuhause  ganz unproblematisch. Wir waren 6 Stunden unterwegs, in denen er hauptsächlich geschlafen hat. Zum Glück wurde ihm nicht übel, so dass wir das Gefühl hatten, er verkraftet den aufregenden Tag sehr gut. Zuhause angekommen, hat er erst einmal sein neues Revier erkundet  und sein Geschäft verrichtet. Nach ausgiebigem Schmusen hat er die erste Nacht ganz ruhig im Schlafzimmer in seinem Körbchen geschlafen.

Wir sind ganz stolz auf den kleinen Schatz !

Am nächsten Tag hat er uns sein Temprament gezeigt - Kann der kleine Kerl schon toben ! Außerdem hat er ganz mutig die Steckdosen in der Wand angeknurrt.

Unser Franjo macht uns so viel Spaß !

Da das Wetter nicht so toll ist, löst er sich auf den in den Wohnung ausgelegten Zeitungen. Sie haben ihn ja schon perfekt darauf vorbereitet. Manchmal beim Spielen und Toben  geht schon mal was daneben, aber er ist ja noch ein Baby.

Wir sind so glücklich, dass alles so prima klappt.

Selbstverständlich halten wir Sie über Franjo´s weitere Entwicklung auf dem Laufenden.

Herzliche Grüße und bis bald

Simone P. & Kai H.

Freitag, der 13.1.2012

 Hallo Frau Haye-Schulze,

Finnie ist super, sie macht schon "Sitz" und "Bleib", holt den Ball und ihren Lieblingsstoffhund. Und sie zeigt ganz toll, wenn sie raus muss (aber wegen der Kälte eigentlich nicht will - trotz  Pulli ). Wenn wir draußen waren, gibt sie mir schon die Pfötchen zum Abwischen.

Sie ist sehr schmusig, kann aber auch toben und sich toll selbst beschäftigen - sie ist eine echte Bereicherung !

Schöne Grüße und bis demnächst.

Jaqueline T.

P.S. Maniküre & Pediküre findet sie ganz toll !

 

18.1.12

Hallo Frau Haye-Schulze,

wie man anhand der Fotos sehen kann, ist unser kleiner Franjo putzmunter und auch sehr fotogen! Er liebt das Spielen und Toben mit dem Chihuwawa und ist auch sonst voller Lebensfreude. Schlägt er mal über die Stränge, hört er schon prima auf ein "NEIN".

Nur das Rausgehen bei diesem Wetter mag er überhaupt nicht: wenn er sieht, dass ich mit der Leine komme, legt er sich schnell ins Körbchen und stellt sich schlafend !

Ist schon ein witziges Kerlchen, unser Möpschen.

Liebe Grüße von Simone P. & Kai H.

25.1.2012

Hallo Stephanie

anbei zwei neue Fotos von Francesco. Wir haben so viel Spaß mit ihm, langsam beschäftigt er sich auch längere Zeit alleine und wir können ihn auch schon einige Minuten alleine lassen... Ansonsten schläft er durch bis 7 Uhr morgens und dann gehen wir gleich in den Garten für sein Geschäft.

Ich kann nur sagen, Francesco ist ein ganz toller, super süßer Kerl, der einem jeden Tag verschönert und ich bin heilfroh, dass wir ihn haben.

Grüße Ulf, Kerstin, Calvin und Francesco

19. Februar 2012

Hallo Fee,

heute komme ich endlich mal wieder dazu, Herrchen ein paar Sätze zu diktieren.Diese Woche hat Frauchen mit mir ganz alleine einen Ausflug gemacht. Wir waren bei der Tierärztin und da waren so viele nette Damen, die - natürlich - alle ganz begeistert von mir waren. Angeblich wurde ich da geimpft, aber das habe ich gar nicht gemerkt. Nach der Impfung hat sich in meinem Nacken so ein Ei gebildet. Das tut nicht weh, aber Frauchen streichelt mich jetzt deswegen noch mehr als sonst... Überhaupt sind alle Leute immer total nett zu mir - Einige machen einen richtigen Starrummel um mich !

Ich lasse dir noch ein paar Fotos senden und da wirst du sehen, wie groß und schwer ich geworden bin. Bestimmt schon größer und schwerer (5,5Kg) als du (Bähä). Grüße bitte alle (!) ganz doll von mir, vor allem die Mutti und die Stephanie !

Bis bald, dein Bruce

P.S. auch von uns viele liebe Grüße, Thomas & Gesine

 

Hallo Stephanie,

ich wollte auch nur mal kurz berichten:  Nachdem wir nach 6 Stunden Fahrt endlich zu Hause waren, hat mich ein wunderschönes Retro Mops Mädchen begrüßt. Ich mochte sie gleich. Den Nachbarshund habe ich auch schon begrüßt, er heißt auch Benno, ist aber ein RiesenschnauzerMix. Hier wohnen auch drei Kater ! Die belle ich gerne an und jage sie durchs Haus, aber ich muss auch ganz schön aufpassen, die Watschen tun ganz schön weh...  Die Welpenschule war mir beim ersten Mal nicht ganz geheuer und es war auch sehr kalt.

Ich bin fast stubenrein und bekomme selbst beim wildesten Toben noch super Luft ! Selbst wenn die Molly schon japst, mache ich noch nicht mal den Mund auf zum Luft holen ! Gut erzogen bin ich auch schon und komme immer ganz lieb, wenn Frauchen mich ruft und mache natürlich auch schon SITZ....Wenn ich mal nicht bei Frauchen auf dem Arm schlafen darf, kuschel ich mich am liebsten an die Molly. Ich bin sehr glücklich hier!

Bis bald, Euer Fabiano

 

13.3.2012

Hallo Frau Haye-Schulze,

unserem Franjo geht es ausgezeichnet. Er entwickelt sich prächtig, wird beim Spielen immer wilder und bewältigt seinen Alltag ganz hervorragend. Er ist der Liebling fast aller meiner Kunden und hat trotzdem ein feines Gespür für Leute, die Hunde nicht so sehr lieben, dann ist er einfach zurückhaltender.
Ganz besonders liebt er die Besuche im Altenheim. Dort ist er immer ein gern gesehener Gast. Er kann da nach Herzenslust über die Gänge flitzen, immer neue Zimmer erkunden und natürlich gibt es da für ihn immer viel Streicheleinheiten.

Die Leute haben so viel Freude, wenn sie ihn einfach nur beobachten können. Lässt er sich mal auf den Schoß nehmen und streicheln, dann fließt schon mal ein Tränchen bei den alten Damen... er ist eben ein ganz besonderer Schatz !

Letztens haben wir uns auch eine Welpenschule angeschaut, und diese Woche freut sich Franjo auf seine erste Schulstunde !

Wir werden Ihnen dann berichten, wie es ihm gefällt und was er und sein Frauchen lernen...

Bis dahin herzliche Grüße

Simone und Kai

11.5.2012

Hallo Frau Haye-Schulze,

vielen Dank der Nachfrage, Finnie geht es sehr gut. Sie wiegt jetzt stolze 6 KG, ist sehr schön gewachsen und vor allem nicht dick.

Sie ist wirklich eine sehr hübsche, wir werden immer darauf angesprochen. Und sie ist natürlich sehr lieb und schmusig.

Aber in ihr steckt auch ein kleiner Wachhund, sie hält gern Wache und beobachtet alles ganz genau. Wenn wir mehr Zeit hätten, würden wir gern noch einen Mops von Ihnen dazu nehmen, aber es ist doch auch anstrengend. Aber ihr Wurf ist ja sehr süß. Diesmal sind sie ja alle beige. Wer sind denn die Hundeeltern ?

Wir werden wieder berichten.

Ganz liebe Grüße

Familie Dr. Theßen

28.3.2012

Hallo Stephanie,

Fabiano macht sich super und erledigt alle Aufgaben in der Hundeschule mit Bravour. Ich habe einen ganz schlauen Schatz :-)

Er sieht mittlerweile wie ein kleiner Boxer mit Kringelschwanz aus und alle sind total begeistert.

Danke, danke, danke, von ganzem Herzen,  er ist genau so, wie ich ihn mir gewünscht habe.

LG Vera

 

21.5.2012

Hallo Stephanie,

ich habe gaaaaanz tolle Nachrichten für Dich ! Ich habe mich heute extra mit ELVIS auf den Weg nach Freising gemacht. Dort ist nämlich ein Tierarzt, der sich besonders gut mit dem Röntgen beim Mops auskennt.

In der Praxis waren zwei Tierärzte, die schon vor der Untersuchung ganz entzückt von ELVIS waren. Sie haben ihn, ohne dass es der Auftrag war, ganz genau angeschaut (Gebiss, Gang, etc.) und meinten, er sei aus tierärztlicher Sicht ein wahres Vorbild für die Mopszucht ! Du darfst dir also jetzt mal ganz doll auf die Schulter klopfen, Stephanie :D !

Wir haben die HD und ED Röntgenuntersuchung nachgeholt und die Ergebnisse hätten nicht besser sein können!

Die Ärzte waren sehr erstaunt, wie ruhig Elvis auch im narkotisierten Zustand atmete: kein Röcheln, kein Schnaufen, kein Schnarchen, nichts. Sie erzählten, dass sie das sehr selten beim Mops erleben. Die Untersuchung ergab jedenfalls, dass alles bestens ist, juhu ! Der spezielle Tierarzt gratulierte mir dann noch zu meinem wundervollen Deckrüden, wünschte uns tolle Welpen und schüttelte mir kräftig die Hand. Ich schwelge immer noch auf Wolke 7.

Elvis ist übrigens schon wieder mopsfidel :)

Liebe Grüße

Friederike

P.S. Elvis ist jetzt Deckrüde in der IG Mops und schon 8facher Vater ! 

16.6.2012

 

Hallo liebe Steffi,

....wie rasend schnell sie ist, die Zeit. Die Zeit vom Entschluß "die wird´s" und dann auch der kurz darauf folgende Umzug nach Bayern bis zum heutigen Tag, an dem Cara genau 14 Monate alt ist. Bereits von Beginn an sind wir ja auch von dem Gedanken begleitet, uns mal an der Zucht gesunder Möpse zu beteiligen und sahen in CARA den hier zu nötigen Ausgang. Wobei wir zu keiner Zeit, auch jetzt nicht, Druck gemacht haben, sondern vielmehr davon ausgehen, wenn´s klappt, dann klappt´s, wenn nicht, dann nicht.

In ihrer ganzen Entwicklung  hat CARA allerdings zu keiner Zeit Zweifel aufkommen lassen. Der kleine schwarze Gremlin ist völlig problemlos und zur Freude aller aufgewachsen und strotzt nur so vor Vitalität und Gesundheit. CARA wurde zum "Sportmops" , der freudig an unseren doch recht vielfältigen Aktivitäten teilnimmt: ob bei der Tages wanderung, dem regelmäßigen 10 km Jogginglauf oder im griechischen Sommer: CARA ist immer vorne dran. Heißt ganz banal, ihr Körper ist kräftig und gesund und sie bekommt ungehindert Luft, um nach ihrer Art ihre Freude am Leben zu haben. Eine umfassende tiermedizinische Untersuchung im Hinblick auf einen möglichen Zuchteinsatz hatten wir kürzlich veranlaßt, wobei CARA die uneingeschränkte Zuchttauglichkeit bescheinigt wurde. Auch der Geist der Hündin wäre dazu willig; sie zeigt sich stets freundlich, offen, gelehring und durchsetzungsfähig, mit einer recht hohen Fruststrationstoleranz. Trotz dieser "Härte", wie´s  Gebrauchshundeführer bezeichnen, ist sie jedoch ein leichtführiger Hund mit sehr enger Bindung. Wir werden uns also die nächsten Monate auf Bräutigamschau begeben. Also drück uns die Daumen, dass sich der passenden Prinz für CARA findet.

Schöne Grüße aus Bayern... Horst mit Familie

www.hundegutachter-boettcher.de

P.S. es wird wohl der aus unserer Zucht stammende ELVIS de la Haye, was mich persönlich ganz besonders freut!

 

Moin liebe Fee,

hier ist so ein Schietwetter, da kann ich Dir mal wieder schreiben. Letzte Woche habe ich was ganz furchtbares erlebt. Frauchen hat mich, wie fast jeden Tag, mit zu den Pferden genommen und Frauchen war so aufgeregt, weil der Zahnarzt kommen wollte (hoffentlich kommt der nie zu mir !) Ich wollte sie mit meiner guten Laune trösten und die Pferde schon mal von der Koppel holen - hat sie weniger Arbeit. Und da bin ich an den Zaun gekommen und  BUM ! Da habe ich etwas abbekommen, das kann ich dir gar nicht beschreiben. Ich wurde durchgeschüttelt , es hat furchbar weh getan und ich war ganz durcheinander. Es war schrecklich! Frauchen hat mich gleich auf den Arm genommen und hat mich ganz lieb getröstet. Aber ich gehe nicht mehr auf die Koppel, soll sie ihre Pferde in Zukunft alleine holen. Aus - Ende !

Weiter ausgebaut habe ich übrigens mein SUCH-SPIEL : Ich besorge jetzt auch was aus den Wohnungen von Opa und Oma und verstecke es dann bei uns im Haus oder im Garten. Oma lacht immer so nett,wenn meine Menschen ihr abends die "Tagessammlung"  wieder rüberbringen. Sie sagt, selbst ihrem Mann sei in den Jahrzehnten der Ehen icht gelungen, sie zur Ordnung zu erziehen, jetzt müssen sie es aber wohl doch noch auf ihre altenTage "meinetwegen" lernen... Aber das tut sie doch nicht. Und alle haben ihren Spass. Ich hoffe, du jetzt auch...

Liebste Grüße und bis bald

Dein Bruder Bruce alias Fabrizio

16.6.2012

Liebe Steffi,

Fabiano hat sich prächtig entwickelt. Er ist zu einem richtigen Ball-Junkie geworden. Nichts "RUNDES" ist vor ihm sicher. Seinen Tennisball schleppt er den ganzen Tag mit sich herum und wenn dieser mal nicht griffbereit ist, dann muss ein anderes Spielzeug herhalten.Irgendwas hat er immer in der Schnauze. Bevor er abends schlafen geht, müssen mindestens zwei  Spielsachen mit ins Bett gebracht werden, damit er sich dazulegen kann.

In der Hundeschule hat er sich super gemacht. Er beherrscht alle Grundkommandos und läuft den Hindernispacour mit Bravour. Das einzigste, was ihn nicht interessiert, sind andere Hunde. Er sucht sich lieber was, auf dem er dann herum kauen kann. Wenn allerdings irgendein Gerangel auf dem Platz stattfindet, ist mein Hund der erste, der daneben steht und aus sicherer Entfernung schaut, was da passiert. Er ist ein richtiger GAFFER: Ich glaube, wenn er einen Führerschein hätte, wäre er auch einer von den Autofahrern, die bei jedem Unfall anhalten um zu schauen, was da bei den Aufräumarbeiten passiert etc. Sobald sich der Tumult gelegt hat, ist das ganze wieder uninteressant und er geht wieder seiner Wege. Wir haben schon alle eine Menge Spass ihn zu beobachten.

Im Moment ist er allerdings mehr an den gerade läufig werdenden Hündinnen interessiert...Bald können wir wohl zwei Spielgruppen machen, eine für Rüden und eine für Hündinnen. Ob unsere "Männer" aber dann spielen oder lieber am Zaun stehen und nach den Weibern gaffen ist fraglich...Naja nun sind erst einmal sechs Wochen Ferien und dann hat sich das ganze vielleicht auch schon wieder beruhigt.

Zum Spielen haben wir noch unsere Molly Zuhause.Wir haben immer viel Spaß alle hier zusammen!

Viele liebe Grüße aus der Rhön !

Vera, Mark, Fabiano und Molly

02.07.2012

Hallo Stephanie,

was soll man bei solch bezaubernden Welpen sagen:  wir nehmen sie alle :-)

Wir uns mit Dir/Euch, dass Ihr so tollen Nachwuchs wieder bekommen habt. Die zukünftigen Besitzer können es bestimmt kaum erwarten, die Kleinen zu sich zu holen.

Wir werden am Freitag für 9 Tage im Urlaub verbringen und leider Francesco Daheim lassen müsen. Er hat sich ganz wunderbar entwickelt, er ist ein großer toller Bursche geworden. Wir haben bisher keine Probleme mit anderen Rüden, Francesco ist eher zurückhalten, legt diese aber auch schnell ab, sobald er die anderen Hunde symphatisch findet. Besonders toll findet er kleine Bälle. Es macht ihm großen Spass, dem geworfenen Ball hinterher zu jagen und zu apportieren. Er läßt die Bälle aber auch gerne mal liegen und spielt dann halt mit uns "Apportieren" ;-)

Ich schicke dir diese Woche eine CD mit allen Fotos, die wir bisher gemacht haben.

Liebe Grüße

Ulf & Kerstin

04.07.2012

Liebe Frau Haye-Schulze,

die kleine GLORIA hat offensichtlich einen 3-4 Stunden-Rhythmus, wir fangen an, uns aufeinander einzuspielen... Im übrigen kommt  zwischendurch immer wieder der "wilde Renn-Mops" durch, dann düst sie wie der geölte Blitz durch den Garten ins Haus, durchs Wohnzimmer und wieder zurück, ab und zu bekommt sie dann eine Kurve nicht, aber sie rappelt sich immer schnell wieder auf... Das sind dann die Gene von TONI, Grüße an den Papa !

Sehr gerne können Sie die Fotos und Berichte für Ihre Homepage verwenden, wir haben uns von Ihnen so gut informiert und betreut gefühlt, da ist es doch wohl selbstverständlich ! Es ist doch schön, wenn noch ganz viele andere nette Menschen Hundekinder von Ihnen bekommen.

Ich halte Sie weiter auf dem Laufenden.

Liebe Grüße

Beate G.

14.07.2012

Liebe Frau Haye-Schulze,

ich muss Ihnen mitteilen, wie glücklich wir mit dem kleinen Duffy (Giorgio) sind. Das war trotz des "bescheidenen Wetters" eine schöne Urlaubswoche. Er ist jetzt soweit, mit mir an der Leine spazieren zu gehen.Dass er nichts im Katzenklo zu suchen hat, hat er inzwischen verstanden. Mit den Katzen ist alles ganz friedlich. Gelegentlich möchte er mit den Katzen spielen, aber die beiden Alten hauen dann einfach ab und er rennt hinterher. Dafür hat er alles Katzenspielzeug, das er finden kann, beschlagnahmt und spielt damit, besonders mit den Quitschevögelchen. Obwohl wir ihn erst eine Woche haben, ist er fast stubenrein - naja mit den Häufchen klappt es noch nicht so ganz...

Viele Grüße

Irene VB.

16.7.2012

Hallo Stephanie,

die Tage verfliegen wie im Fluge - Mia (Geena-Lee) findet sich immer besser in unserer Familiezurecht. Auch das Spielen mit Lucky (auch wenn er nicht immer Lust hat) wird immer besser. Sie darf ihm mittlerweile die Schnauze lecken und auf ihm herumtoben. Vergangene Woche war wir wegen der Versicherung beim Tierarzt, alles bestens! Dein Futter ist mittlerweile aufgebraucht und wir füttern HAPPY DOG für Welpen. Sie hat die Umstellung gut verkraftet und nimmt täglich gut zu. Auch das Thema Stubenreinheit nimmt immer bessere Strukturen an. Sie schläft von ca. 22.30 bis ca. 5.30 Uhr morgens durch. Der Kinderlaufstall hat sich auch schon für die Nacht super bewährt. Sie hat aber auch schon einige Nächte in ihrem eigenen Körbchen bei uns im Schlafzimmer verbracht. So für heute erst einmal SChluss... weitere Infos folgen !!!

Lieben Gruss

Petra, Max, Jule, Axel und LUCKY und MIA

17.07.2012

Hallo Stephanie,

Emma (Gracy) hat  in kürzester Zeit unsere Herzen erobert. Alles hat super toll geklappt - auf der Fahrt war sie ganz brav in ihrem Korb, schlief oder nagte an ihrem Kuscheltier. So tapfer ! Nachts kuschel sie zu mit ins Bett und schläft die ganze Nacht durch.

Gestern hat sie bereits die großen Hunde zum Spielen animiert. Den wuscheligen Schwanz von unserem Aussie findet sie richtig spannend, da schnappt sie sich ein Büschel und zieht kräftig ;-)

Heute ist sie das erste Mal mit ins Büro und erkundet alles sehr neugierig. Wenn sie "explodiert" rennt sie wie von der Tarantel gestochen  durch die Gegend und bringt alle zum Lachen.

Zum Schlafen muss das Körbchen so liegen, dass sie sieht, ob ich noch da bin.

Sie weiß genau, was sie will und hat ihr Frauchen schon voll im Griff :-) wir genießen jede Minute! Anbei zwei Bilder: einmal das Schlafkörbchen im Wohnmobil und auf dem zweiten Bild die Entspannungsphase nach dem ersten Ausflug in den Garten.

Bis bald und die herzlichsten Grüße nach Maxfelde

Sandra mit Emma

25.7.2012

Liebe Mama Bijou,

wir wollten dir schnell schreiben, wie glücklich wir mit dem kleinen GINO sind. Die Fahrt nach Berlin war für uns so schön! Endlich hatte Sarah mich kleinen Fratz bei sich . Die erste Woche war etwas aufreibend, weil sie dachten, dass ich mehr schlafe...Jetzt in der zweiten Woche waren wir schon ein neues Geschirr kaufen. Ich habe mich prima eingelebt. Es wird viel getobt, besonders mit Dirk aber auch viel geschmust !!!

Gino ist ja so ein schöner Fratz !!! Mal ist er ruhig und dann wird losgetobt. Aber eins ist schon aufgefallen, er ist immer aufmerksam. Frauchen und Herrchen sind super zufrieden und genießen still IHR Glück mit GINO.

Vom Brüderchen haben wir auch schon ein Bild bekommen, man sieht immer noch, wie ähnlich sie sich sind.

Wir sehen uns ja am 2. September, weil wir es vorher nicht mehr nach Malchin schaffen. Außerdem startet am 12.8. unsere Welpenschule, bei der Gino viel Freude haben soll !!

Liebste Grüße auf diesem Wege an die gesamte Familie Haye-Schulze, besonderer Dank gebührt dabei Stephanie, an die wunderschöne und liebe Mama BIJOU und Papa TONI, den Geschwisterchen von Gino und auch an das Traumpaar Benno und Fee von Dirk, Sarah und Gino aus Berlin

26.7.2012

Hallo Frau Haye-Schulze,

Finnie geht es sehr gut ! Sie wiegt jetzt 7,1 KG und ist überall der kleine STAR ! Wir waren mit ihr in München und Regensburg, alles mit dem Wohnmobil, sie passt sich überall gut an. Finnie bereitet uns und allen anderen so viel Freude.

Schöne sonnige Grüße

Jaqueline T.

29.07.2012

Liebe Frau Haye-Schulze,

heute früh hat die Zuckerschnute ihrer Tollwutimpfung bekommen, wegen der Hitze hatten wir gesplittet, sie hat alles gut vertragen.

Ich soll Ihnen einen schönen Gruss von den Ärzten (Tierklinik Sörensen, Berlin, Königsbergerstr. )bestellen, sie haben noch nie einen so schönen Mops gesehen und so einen fitten Welpen !!!

Sie ist 3.58 KG schwer und hat eine leichte Fettschicht (Info Ärztin) und so soll das bleiben.

Die Lütte ist ein ausgesprochenes Powerpaket und mittlerweile so schnell, dass ich überlege, ob ich sie beim Mopsrennen anmelde...

Im Augenblick liegt sie friedlich dahingestreckt vor meinen Füßen, zum Fressen süß ! Sie ist unser Sonnenschein, meine beiden Jungs sind völlig verrückt nach ihr ... Und bisher jeder, der sie gesehen hat, ist total begeistert von ihr und alle drehen sich nach ihr um ! Ja - Sie macht Freude ...

Liebe Grüße

Bea G.

4.8.2012

Hallo Stephanie,

gestern war ein richtig spannender Tag für Emma (Gracy-Lou). Wir waren gestern beim Tierarzt und alle waren total begeistert von Emma´s Nase ! Die Impfung hat sie ohne Reaktion überstanden und mit dem Leckerlie wohl auch gleich vergessen... jedenfalls war sie die Einzigste, die noch im Sprechzimmer bleiben wollte, die zwei Großen waren nach dem Öffnen der Türe sofort draußen...

Alle sind immer hellauf begeistert, man muss sie einfach lieb haben, keiner kann ihr widerstehen.

Mittlerweile kennt sie schon realtiv viel, Aufzug fahren, Radfahrer, die man nur anschauen darf ;-)

Beim Autofahren ist sie total lieb und Ja, nachdem sie zwischenzeitlich gewachsen ist, ist kein Bett oder Sofa  vor ihr sicher. Die zwei großen Hunde sind inzwischen so sicher im Umgang, dass ich überhaupt keine Angst mehr um das Mäuschen haben muss - im Gegenteil, ich muss eher die Großen vor dem Übermut der Kleinen retten, da beide viel zu viel Geduld mit ihr haben. Es ist wirklich ein Schauspiel, die drei beim Spielen zu beobachten.

Wir wünschen ein schönen Wochenende und bis bald

Allerliebste Grüße von Sandra und Emma aus Bayern

5.8.2012

Liebe Stephanie,

 wir wollten noch mal DANKE sagen, wobei das einfach nicht ausreicht. Wir sind stolz und überglücklich, ein so tolles Familienmitglied bekommen zu haben -  er schenkt uns so viel Freude !

Er hat sich schon gut eingelebt und schläft fast immer durch von knapp 22 . 5.30 Uhr - heut war er so nett, und hat uns erst um 6 Uhr geweckt. Dann geht es immer gleich raus und zu seinem Baum bevor wir dann um 7 Uhr zusammen Frühstück essen.

Wir haben heute seine Steuermarke geholt und er musste mit Mario draußen warten. Jeder wollte ihn streicheln,weil er ja so süß ist, aber das geht noch nicht. Er zaubert allen, die ihn kennen lernen, ein Lächeln ins Gesicht !

In zwei Wochen fangen wir mit der Welpenspielgruppe an.

Liebe Grüße Mandy

15.8.2012

Hallo Stephanie,

und wie munter er ist - als wir gestern bei der Tierärztin waren, um uns einen Termin zur nächsten Impfung geben zu lassen und uns einmal vorzustellen, war er gleich bei allen sehr beliebt und hat einen super Eindruck hinterlassen. Die Tierärztin  hat auch ein großes Lob für die Züchterin ausgesprochen !!! Er ist wirklich ein ganz toller Hund und total pfiffig ! Wir sind ganz stolz auf ihn und super glücklich mit dem kleinen Fratz !

Viele liebe Grüße

Moni

26.8.2012

Hallo Stephanie,

uns gehts prima. Sie wird immer verspielter und verschmuster,herrlich ! Heute hat sie mit den Kindern im Garten gespielt - ich finde es so toll, wie sanft und vorsichtig ist, wenn sie mit den Kleinen tobt. Und wenn Max sich mit ihr "unterhält" muss ich immer schmunzeln, weil das so süß ist. Neele verbringt viel Zeit im Garten und geht rein und raus wie sie Lust hat und fühlt sich sichtbar wohl. Das Alleine bleiben ist für sie kein Problem, sie verschläft die Zeit. Sie ist so aufgeweckt und fröhlich, sanft und frech und eine ganz tolle Mischung, einfach ein Traum-Mops-Mädchen, und außer Atem habe ich sie noch nie erlebt.

Mit dem Clickertraining haben wir auch angefangen, KOMM klappt richtig prima, vor allem, weil es so richtig mit Freude ist - so herrlich, wie sie immer angeflogen kommt, sogar wenn sie beim Spielen ist! PLATZ macht sie nicht so gerne, aber SITZ klappt auch schon ganz prima. Den SOFT-Clicker habe ich allerdings gleich entsorgt, der war einfach zu unauffällig und den RICHTIGEN hat sie dann gleich angenommen.

 Bald kommt auch wieder ein Bild, habe es noch nicht geschafft...

Liebe Grüße

Mirjam

6.9.2012

Hallo Frau Haye-Schulze,

lange haben wir nichts von uns hören lassen, es war einfach immer was zu tun, aber das kennen Sie ja bestimmt selber. Es geht Felix und uns natürlich bestens ! Er erfreut sich und uns mit bester Gesundheit.

Jeden Tag aufs neue haben wir Spass an seiner koboldhaften Liebenswürdigkeit, seiner Anpassungsfähigkeit an immer neue Umstände (auch Restaurant- und Hotelbesuche meistert er vorbildlich)  und seinem Charme. Wir haben den besten Hund der Welt bekommen und wollten uns bei dieser Gelegenheit noch einmal bei Ihnen bedanken, auch für die tolle Sozialisierung und Prägung, sonst wäre er wohl nicht so großartig geworden. Unsere Hundetrainerin ist jedes Mal aufs neue begeistert.

Alles Gute für Sie und Ihre Zucht weiterhin und bis demnächst

Ihre Familie Heitmann

12.09.2012

Liebe Steffi,

Angelina hat einen ordentlichen Schuss gemacht - sie glänzt wie frischer Lack in der Sonne, hat Beine wie Heidi Klumm und die Intelligenz eines Wildschweines (die sind ja soooooooo schlau !!!).

Diese Mischung zusammen mit dem Augenaufschlag von Sofia Loren und der Liebenswürdigkeit einer Prinzessin Diana macht sie zu dem unwiderstehlichsten kleinen, schwarzen Wesen auf der ganzen Welt !

Au unserem Straßenfest hier vor der Haustür gestern wollte sie nahezu jeder entführen !!!

Deine Uta

www.taps-barich.de

27.09.2012

Hallo Steffi,

bitte entschuldige, dass wir uns nicht mehr gemeldet haben, aber wir waren die letzte Zeit kaum am PC. Die meiste Zeit übe ich mit Chicco - er ist so wahnsinnig lernwillig und lernt so schnell seine Kommandos. Das habe ich noch nie bei einem Welpen so gesehen. Mit den Grundregeln sind wir schon durch (Sitz, Platz, Bleib, Komm, nein, aus, und "alleine bleiben" (auch wenn wir im Nebenraum sind !) .

In der Hundeschule - besser Welpenspielgruppe -  ist nicht nur der Kleinste, er ist auch der Beste!  Alle möchten so einen Altdeutschen Mops wie Chicco. Überall fallen wir auf und schon weitem rufen sie dann: "Chicco ist wieder da" - er ist echt ein Star !

Wiegen tut er nun 6 KG und ist kerngesund. Fotosüchtig ist auch immer noch - und leckerliesüchtig. Im Anhang ein paar aktuelle Fotos.

Ganz lieben Gruß

Jussy und CHICCO

 

30.09.2012

Guten Morgen Stephanie,

anbei meine heutigen Foto-Versuche - sie ist einfach immer zu flott unterwegs ;-)

Alle sind begeistert, wie gut sie schon hört. Zudem ist sie unglaublich sanft mit Kindern. Ich habe eine Cousine, die durch Sauerstoffmangel bei der Geburt sehr stark behindert ist und somit zu 100% auf fremde Hilfe angewiesen ist. Sie ist spastisch und ihre Bewegungen sind oft unkontrolliert und sie ist auch etwas lauter. Neele hat das in keinster Weise gestört und sie war sehr gelassen und neugierig. Einfach ein Traumhundchen. Ich hab sie immer gut im Auge, nicht das sie mal einer mitnimmt...Auf der Straße bin ich schon oft auf sie angesprochen worden wegen ihr, weil sie einfach alle begeistert.

LG Mirjam

24.Oktober 2012

Hallo Steffi,

wir wollten uns mal wieder bei dir melden. Unserem kleinen Sonnenschein geht es prächtig. Jeden Tag endeckt sie neue Sachen zum Spielen und freut sich riesig, wenn sie mit dem Rest der Familie die Herbstgartenarbeiten erledigen kann, ob großer Laubhaufen  oder Strauchabschnitt. Sie kann mit allem was anfangen.... Auch zu unserem Lucky könnte das Verhältnis nicht besser sein. Fehlt nur noch, dass sie gemeinsam aus einem Napf fressen. Sie ist auch so verschmust und schläft Abends am liebsten in Petras Schoß . Als Anlage füge ich noch aktuelle Bilder bei. Viel Spaß...

Liebe Grüße von Petra, Axel, Jule, May, Lucky und Mia

26.10.2012

Liebe Steffi,

nun wir der weltweit beste BRUCE (Fabrizio) bald ein Jahr alt und wir sind immer mehr begeistert. Das hat Babettchen wirklich fein gemacht !

Ein Nachbar sagte einmal zu mir: "wenn einen Morgen so ein toller Hund begrüßt, dann muss man gleich gute Laune haben". Diese Aussage stimmt immer mehr.

Aktuell werden die  Großeltern über diese Felder geführt damit sie sich daran erfreuen können, wie Bruce über die Felder flitzt. Von unseren drei anderen Platt-Nasen-Möpsen versucht nur die kesse Trudi ihn mal zu erwischen. Sie hat Bruce gut beobachtet und weiß genau, wann er einen Haken schlägt. Sie kürzt vorher den Weg ab und dann laufen beide aufeinander zu und freuen sich unbändig übereinander. Es ist so wundervoll, das zu beobachten. Und im Wald hüpft über er über das Unterholz wie ein Springbock. Jeden Morgen begrüßt er den neuen Tag mit fröhlichem Bellen, während er zwei, drei Runden ums Haus rennt.

Liebe Grüße an Dich und Babette

Gesine und Bruce

28.10.2012

Unsere Entscheidung war richtig, über 700 km zu fahren für einen RETRO-MOPS de la Haye. Mit unseren zwei großen Hunden, einem Australien Shepherd und einem Labrador, verließen wir uns ganz auf das Urteil von Stephanie, den richtigen Welpen für uns rauszusuchen. Und ihre Wahl passte perfekt. Unsere EMMA ist jetzt sechs Monate alt und hält die zwei großen Hunde mächtig auf Trab. Es gibt nicht die geringsten Anzeichen von Kurzatmigkeit ! Sogar nach den  größen Wettrennen im Garten ist Emma die letzte, die schlapp macht und wir haben einen riesigen Spaß an ihr. Sie ist wahnsinnig neugierig, aufmerksam und hat sofort ihren Platz in unserem Familien-Rudel gefunden. Wenn die Kinder von der Schule kommen, ist sie nicht mehr zu halten und begrüßt die zwei in stürmischer Mopsmanier. Ein schlaues Mädchen, an der wir noch viel Freude haben werden. An dieser Stelle, liebe Stephanie, danken wir dir für unseren Goldschatz und grüßen dich ganz lieb aus Bayern.

 

LG Sandra www.samtal-gmbh.de

 

Alle neuen Briefe finden Sie ab sofort nur noch auf unserer neu überarbeiteten Seite:  

www.retro-mops.com   

 

 

 

 

 

 

 

Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!